St. Augustine

Da wir auf Grund von personellen Schäden den Wet’n’Wild Wasserpark ausgelassen haben, wählten wir die erste Stadt Amerikas als Alternative aus. St. Augustine. Diese Stadt hatte wirkliche eine Innenstadt, die man als Europäer auch so nennen würde. Kleine Gassen,Nicht-Nur-Burger Restaurants. Eine Festung. Haufenweise ehemalige Edel-Hotels die jetzt Museen oder Colleges sind.

Auf gehts.

Ein paar unsinnig angebrachte Ventilatoren. 🙂

Nein ernsthaft.

 

Miami

Bilder wollen Grad nicht. Kommen nachher

Wie kann man Miami zusammenfassen. Eine Stadt die wie viele amerikanische Schauspieler ist. Von weitem sieht es beeindruckend aus. Von nahem hat es keine Geschichte und ist recht langweilig. 🙂

Beginnen wir mit einem architektonischen highlight. Das Art Deco Viertel ist aber im Vergleich mit z.b. europäischen Städten recht lahm. Deswegen hier das Schönste was man auf der Strasse sehen kann. Autos.

 

Also so schlimm ist es nun auch nicht. Aber ich fand kein Haus interessant genug für ein Foto. Interresant war dieses Parkhaus.

 

Die Espanola war recht atmosphärisch. Das ist so eine Art Simon-Dach Strasse.

 

 

Aber da wir little Havanna nicht gefunden haben, sind wir nach Cape Florida. Ein Naturpark mit eingebautem Naherholungsgebiet und Badestrand. Baden und Sandburg bauen. Voll gut.

 

Guten Tag Miami Part II

Guten morgen claudi, guten Morgen Thomas

image

Guten Morgen randy

image

Alle sind wach und gesättigt. Das Essen war natürlich sehr kontinental amerikanisch. Süsses Gebäck, süsser Orangensaft. Bagel mit cream cheese.

image

Aber damit man nicht ansetzt, wurde auch schon Nasssport betrieben.

image

Obwohl soweit sind dann nicht alle gekommen.

image

Guten Morgen Miami

Gutn morgen Sabrina

image

Guten morgen Pozzy

image

Sonnenaufgang (6.58 Uhr) fällt leider heute wegen vorbei gezogenen Regenwolken aus.
Wenn dann auch alle anderen wach sind, dann geht es zum kontinentalen Frühstück. Da lassen wir uns dann mal überraschen wie das wird. So schlimm wie in den Reiseportalen beschrieben ist das Hotel nicht, und für 15$/Nacht/person kann man echt nicht viel verlangen.

image